Marderabwehr

Immer wieder erreichen uns Meldungen von Problemen, die von Mardern verursacht werden. Hierzu gehören vor allem marderbedingte Schadmeldungen an Gebäuden, beispielsweise durch Geruchs- und Störgeräusche, oder Schadmeldungen an Fahrzeugen.

Marderbiss

Das Marderproblem kann durch zwei wesentliche Methoden behoben werden. Einmal die Vertreibung durch den Einsatz von Repellentien und einmal durch den gezielten Fang des Tieres innerhalb der rechtlichen Rahmenbedingungen.

Das gezielte Fangen ist keine Maßnahme auf rechtsfreien Raum, sondern unterliegt folgenden Beschränkungen:

  • Bürgerliche Gesetzbuch (BGB)
  • Jagdrecht (Bundesjagdgesetz + jeweiliges Landesjagdgesetz)
  • Tierschutzgesetz

Um den Marder fangen zu dürfen benötigt es die Erlaubnis der Jagdbehörde, sowie die rechtliche Befugnis durch einen Fallenfangschein. Hierbei muss der Fallentyp auch legitimiert sein.

Um den Marder zu vergrämen gibt es zahlreiche umweltfreundliche, nicht toxische und sehr effektive Mittel, die darauf abzielen einen Bereich für Marder unattraktiv zu gestalten und diesen somit „Marderfrei“ zu halten.

Sollten Sie zu diesem Thema Fragen haben, so können Sie uns gerne kontaktieren. Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.